Nach den Klausuren habe ich beschlossen, mich ein wenig zu belohnen. Ein Auszeit vom kalten und regnerischen Deutschland war längst überfällig.

Ein kleiner Blick auf die Ryanair-Webseite und ich hatte einen Flug nach Barcelona im Warenkorb.

In Barcelona angekommen, wurden meine Freunde und ich vom blauen Himmel und Frau Sonne willkommen geheißen. (17°C – schon ziemlich warm für deutsche Verhältnisse)

Übernachtet haben wir im Hostel Rodamon, welches eine Seitenstraße von La Predrera Casa Milà und Casa Batlló entfernt war. Außerdem war das Hostel Rodamon eines der schönsten und saubersten Hostels, indem ich je übernachtet habe. Geteilt haben meine zwei Freunde ich das Zimmer mit drei weiteren Reisenden. Von den anderen haben wir aber kaum was mitbekommen, da sie sich ziemlich leise und verständnisvoll verhalten haben. Das gute an dem Hostel war außerdem noch, dass man die Möglichkeit hatte eine Gardine vor seinem Bett zuzuziehen, was dann einem nochmal etwas mehr Privatsphäre aber auch Bequemlichkeit schaffte. Das Hostel war nicht nur super sauber, sondern auch das Personal war unfassbar freundlich. Stell euch vor (!), die Putzfrauen haben einem die Teller aus der Hand genommen und das Geschirr gespült… sowas hat man echt selten in einem Hostel, geschweige denn Putzfrauen.

Eines der schönsten Orte in Barcelona, waren meiner Meinung der Park Güell mit der benachbarten Parkanlagen und die Sagrada Familia. Vor der Sagrada Familia stand ich bestimmt 5-10min mit dem Blick nach oben gerichtet und war einfach nur beeindruckt. Ganz Barcelona war mit Gebäuden Gaudis geprägt, sogar die Pflastersteine an der passeig de gracia sind von Gaudi entworfen worden.

Eine weiterer Ort der mir sehr gefallen hat war La Predrera Casa Milà, entworfen vom Architekten Gaudi. Falls jemand je das Haus oder die Sagrada Familia von innen besichtigen will, bietet es sich an Tickets vorher im Internet zu bestellen, da sie da wesentlich günstiger sind und man die Möglichkeit hat die Warteschlange zu umgehen.

Am letzten Tag sind wir dann unten am Hafen und am Strand rumspaziert. Wie ihr wisst, liebe ich den Strand, das Meer und am liebsten in Kombination mit Frau Sonne.

Weitere Orte und Restaurants die ich empfehlen kann, ist das Cafe Hammock, wo man in Hängematten sein „raw vegan“ Smoothie genießen kann und das Restaurant Bo de B, wo man für wenig Geld wirklich unglaublich leckeres Essen bekommt.

DSC_0272

Casa Batllo

La Predrera Casa Milà

DSC_0063

Sagrada Familia im Hintergrund

DSC_0253

DSC_0629

Am Hafen

Foto 20.02.17, 19 25 09

Essen im Bo de B

Foto 19.02.17, 17 27 02

Cafe Hammock

Foto 19.02.17, 15 57 34

lecker Tapas in der Nähe der Sagrada Familia

 

Diesen Beitrag teilen