Dear Santa, I am broke.

Dear Santa, I am broke.

Last Minute Adventskalender-Idee

Für mich beginnt mit dem ersten geöffneten Türchen im Adventskalender offiziell die Weihnachtsvorfreude. Darauf folgt der erste Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, das erste mal wieder auf die Schlittschuhbahn und … natürlich der “Geschenkekaufrausch”.
Aber kaum ist der November vorbei fällt einem ein, dass man sich ja eigentlich vorgenommen hatte seinem/seiner Liebsten einen selbst-gemachten Adventskalender zu schenken- so war es auch bei mir.

Und wer dies auch tun will ohne Ende des Monats, bei den überteuerten Preisen für Adventskalender, das Sparschwein kaputtzuschlagen, für den habe ich ein kleines unkompliziertes DIY.

Materialien:
♥ Kranz aus dem Bastelladen
♥ Kordel, Geschenkband
♥ Deko nach Belieben –  Ich habe: Tannengrün, Christkügelchen, Geschenkband
♥ Heißklebepistole
♥ Geschenkpapier, Butterbrottüten
♥ Vorlage für die Adventstürchen
♥ Hilfsmittel: Klebestift, Schere

Schritt 1: Den Kranz je nach Belieben dekorieren. Ich habe mir Tannengrün, kleine Christkügelchen und Geschenkband besorgt. Zuerst habe ich mir das Tannengrün klein geschnitten und mit Hilfe der Heißklebepistole befestigt. Das Band habe ich drum gewickelt und zu einer Schleife geformt. Danach die roten Kügelchen genau auf die Schleife geklebt und die Enden der Schleife abgeschnitten, sodass diese ein Dreieck bilden.

Schritt 2: Hier habe ich die Bänder aufgezogen, an denen wir die Geschenke später befestigen. Daraufhin werden 12 Kordelstücke an den Kranz gebunden.

Schritt 3: Der Kranz ist fertig und nun geht es an das Verpacken der Geschenke. Ich habe mir bei Pinterest eine Vorlage für die Zahlen ausgedruckt. Den Link zur der Vorlage, steht in der Materialliste. Die Zahlen werden ausgeschnitten und auf die Butterbrottüten aufgeklebt. Größere Geschenke habe ich einfach in Geschenkpapier verpackt und die jeweilige Zahl da drauf geklebt.

Schritt 4: Die Geschenke sind fertig verpackt. Im letzten Schritt werden diese an die Kordel drangebunden.

Voilà!

 

 

4 Kommentare

  1. Esra
    28. November 2018 / 19:18

    Woher ist der Kranz?

  2. Alex
    28. November 2018 / 1:18

    sooooo schön *_*

  3. Alicia Gentges Vizuete
    28. November 2018 / 0:23

    Mega schöne Idee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.