Nachdem ich vor einigen Jahren zum  500ten Mal alle Staffeln von Sex and the City durchgeschaut hatte, wusste ich es. Ich werde Kolumnistin! Zu dem Zeitpunkt war ich 16 und heute mit fast 21ist meine erste Kolumne auf der Hochschulseite der Rheinischen Post erschienen. Doch viel anders als Carrie Bradshaw erzähle ich nicht über Männer, Frauen und skurriles Intimes, sondern über meine persönliche Meinung zu dem Vorurteil Geisteswissenschaftler wären nach dem Studienabschluss arbeitslos.
Doch darüber will ich hier nicht erzählen, sondern, dass ich es geschafft habe meinem Traum einen Schritt näher zu kommen.
So langsam habe ich also das Gefühl ich hätte doch meine Zukunft in der Hand und würde nicht irgendwo zwischen Tür und Angel schweben.

Der Link zu meiner Kolumne:

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/bildung/lernen-fuers-spaetere-glueck-aid-1.6766152

 

Diesen Beitrag teilen